Fallbeispiele

Tagträumen oder: wenn die Gedanken wandern

Wenn die Gedanken wandern…

…kommen jene Gedanken, die wir eigentlich weiterverfolgen wollen, zwar nicht zum Stillstand, sie geraten aber offensichtlich ins Hintertreffen. Dieses Tagträumen stört uns, wenn wir unsere Arbeit voranbringen, neue Ideen entwickeln oder über bestimmte Themen nachdenken wollen. Was tun, um die Gedanken wieder auf das ursprüngliche Thema zu fokussieren?

daydreaming tagtraeumen
Ausgehend von dieser wohl für viele von uns häufigen Situation und inspiriert von einem Artikel im ‚New Scientist‘ (Caroline Williams, ‚…tame your wandering mind and achieve better focus‚, 20170520) habe ich mich an einen einfachen Trick erinnert, der erstaunlich zuverlässig funktioniert. Sobald man sich beim Tagträumen ertappt, bringt man es mit der einfachen Frage

Was ist mein nächster Gedanke?

überraschend schnell zum Stillstand und eröffnet dabei sogar die unerwartete Möglichkeit, ein gewünschtes Thema bewusst in den Vordergrund zu schieben. Eventuell sogar das, das zuvor durchs Tagträumen unterbrochen worden und hinter den Kulissen gelandet ist…

Bei nächster Gelegenheit ausprobieren!

__________________________
Der Inhalt dieses Beitrages wurde im ‚New Scientist‘, 20170708, unter dem Titel des Beatles-Songs ‚The rain gets in and stops my mind from wandering‚ als Leserbrief veröffentlicht.

Foto von Alexander Solodukhin auf Unsplash.

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Beitrag hat / This post has 0 Kommentare / comments

Kommentar / Comment